Weihnachtsbaumanblasen 2018

Schon wieder ist es so weit. Das Weihnachtsbaumanblasen kündigt das nahende Weihnachtsfest an. Die Vorzeichen sind in diesem Jahr denkbar ungünstig. Es regnet sich schon am Nachmittag ein und will auch zum Abend hin nicht so richtig aufhören. Trotzdem bereiten schon am frühen Nachmittag die Mitglieder des Heimatverein Stücken e.V. gemeinsam mit Helfern des Förderverein der FFW Stücken das Fest vor. Zelte werden aufgestellt, Stromkabel verlegt und Lampen installiert. Eine Feuerschale ist aufgestellt worüber später leckeres Stockbrot geröstet werden kann. Unterdessen wandert der Glühwein schon mal zum Vorwärmen in den Topf. Es soll ja alles zum Anblasen des Weihnachtsbaumes fertig sein. Derweil wird im Hintergrund schon der Teig für das Stockbrot und für die Quarkbällchen vorbereitet.
Dann ist es so weit, es geht los. Das Fest ist gut besucht, eigentlich wie immer. Nur der Regen nervt, weil die Linse des Fotoapparates ständig mit kleinen Tropfen benetzt ist. Oder wenn man an der Zelttraufe steht, tropft einem ständig das Wasser vom Zelt ins Genick. Aber genug des Gejammers. Das Blasorchester ist wie immer gut gelaunt und spielt gekonnt professionell ihr Pensum zum gegebenen Anlass herunter. Die Jüngsten, die vor ein, zwei Jahren noch eine Sensation waren, spielen heute wie selbstverständlich mit den Erwachsenen mit. Der Ortsvortsteher hält wie immer seine Rede zur Lage der Nation. So gesehen verlief alles in geordneten Bahnen.
Nur der Weihnachtsbaum, bzw dessen Beleuchtung bereitet uns Sorgen. Aus dem kleinen Bäumchen der Zeitenwende, ist ein erwachsener Baum geworden. Ganz oben sind die Äste ganz schön vertrocknet. Sicherlich konnte der Baum, auf Grund der heftigen Dürre in diesem Jahr, nicht genügend Wasser bis ganz nach oben transportieren um die Äste ordentlich zu versorgen. Dessen Spitze zu erklimmen, um den Weihnachtsstern zu platzieren, wird immer schwieriger. Wir sind jetzt schon bei Hebebühnen mit 25m Ausleger angekommen. Wenn man da oben steht, dann kann das unter Umständen so heftig wackeln, dass einem schon mal das Herz in die Hose rutscht. Aber keine Panik, dass ist alles sicher! Aber ziemlich teuer. Traditionell überprüft, repariert oder ersetzt der Heimatverein Stücken e.V. am Wochenende vor dem Weihnachtsbaumanblasen, die Beleuchtung des Baumes. In diesem Jahr sollte alles, auf Grund einer vermeidlichen Energieeinsparung, auf LED Technik umgestellt werden. Leider ist es eine chinesische Funzelbeleuchtung geworden.
Nun hat ja der Baum schon seit ein paar Jahren einen Junior zur Seite gestellt bekommen. Dieser erstrahlt im Glanze seiner Beleuchtung und stellt den Alten so zu sagen in den Schatten. Um dem alten Baum dann doch noch mal die Chance zu geben aus seinem Schatten zu treten und so richtig im Glanze seines Lichtes zu erstrahlen, würden wir ihm gern die Opferrolle beim nächsten Osterfeuer übertragen. Es wäre eine Win Win Situation. Der Alte strahlt ein letztes Mal und der Junior bekommt endlich mehr Licht um sich kräftig und prächtig zu entwickeln. Und wenn wir schon dabei sind, die kaputte Weide und die häßliche Linde sollten gleich auch noch entnommen werden. Dann hätten wir wieder ein ordentliches Bild am Pfatzpuhl. Das dürfen wir leider nicht mehr selbst entscheiden, wie überhaupt alle Entscheidungen die uns betreffen von irgendwelchen Unbeteiligten getroffen werden. Wir sind also davon abhängig ob unser Ortsvorsteher bei der Obrigkeit in Michendorf vorgelassen wird und Gehör findet.
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Stücken 2018

Stücken 10.11.2018
Heute findet ein weiterer Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Stücken statt. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr öffnen die Türen des Feuerwehrhauses und gewähren den Bürgern Einblick in das Gerätehaus und die vorhandene Technik.
Das Wetter ist geradezu wie gemacht für eine solche openair Veranstaltung Mitte November. Die Sonne lacht und es ist trocken bei 12 – 14°C.
Die Veranstaltung beginnt mit der Vorführung zusammen gestellter Bilder, zu einer Präsentation, über den Einsatz der Stückener Feuerwehr bei den großen Waldbränden in Fichtenwalde und Treuenbrietzen in diesem Jahr. Es sind teils beklemmende Bilder über das Ausmaß der Zerstörung aber auch ermutigende Bilder über die Einsatzkraft der heimischen Feuerwehren.
Der nächste Veranstaltungspunkt beinhaltet die Vorstellung der Mitglieder der Stückener Jugendfeuerwehr. Der Wortführer Julius stellte die Mannschaft vor, die sich in der Altersklasse der 10-14 jährigen Jungen gegen 13 Mitkonkurrenten durchsetzten und jetzt Potsdam-Mittelmarks Kreismeister ist.
Danach lief die Mannschaft einen Teil der Disziplin nach, in dem Schläuche ausgerollt, eine Schlauchverbindung hergestellt, verschiedene Knoten gebunden und zuletzt Wasser aus eine Handspritze auf ein Ziel gespritzt werden musste. Zwischendurch mussten die Läufer immer ihre Ausgangspositionen einnehmen.
Im Feuerwehrhaus wird derweil von Sylvana und Kimberly Grasenik sowie Daniel Mater eine Einführung in die Erste Hilfe gezeigt. Dabei kommt auch ein Defibrilator zum Einsatz.
Unterdessen führt Rico Haberland die teilnehmenden Besucher über ein Geschicklichkeitsparcours gespickt mit Quizfragen rund um die Feuerwehr. Es gibt sogar etwas zu gewinnen.
Sören Kieburg macht sich schon seit geraumer Zeit an den Feuerlöschern zu schaffen. Er sortiert sie mal nach der Größe, mal nach dem Inhalt und mal nach der Verwendung. Er erklärt das dass Eine auch mit dem Anderen zusammenhängt. Zum Beispiel Inhalt und Verwendung. Nicht jeder Löscher darf überall eingesetzt werden. Dies und weitere Erklärungen zur Verwendung von Feuerlöschern bringt er einem immer zahlreicher werdenden Publikum näher. Zu guter Letzt wurde eine Einsatzübung nachgestellt. Also die Alarmkette von der Brandmeldung bis zum Einsatz vor Ort. Hier kann das Publikum mitmachen und sehen wie es funktioniert. Trainingsobjekt war ein, von Rico Haberland, gezimmertes Palettenhaus. Das wird dann gewollt Opfer der Flammen. Bei gerade eintretender Dämmerung auch ein Lichteffekt zum Abschluss der Veranstaltung.
Und natürlich gibt es auch jede Menge Speisen aus dem Backofen und vom Grill sowie Getränke. Am Maltisch können sich die Kleinen, aber auch die schon etwas Größeren, betätigen. Frau Heese verteilt, wie immer gekonnt, Schminke in den Gesichtern der Kinder.
Es ist eine umfangreiche kurzweilige Veranstaltung, die sich im Zweijahresrythmus wiederholen soll.
Danke an alle Helfer für die große Unterstützung.

FFW Stücken erhält Defibrillator

Das Feuerwehrauto der FFW Stücken wird in Zukunft mit einem Defibrillator ausgestattet sein. Möglich machen dies Cecille Rentmeister und Cristina Perincioli. Sie spendeten dem Ort dieses hochmoderne Gerät um in Zukunft noch besser und effizienter darauf vorbereitet zu sein Leben zu retten.

Knutfest 2017

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Stücken lädt  am Sonnabend den 07.Januar 2017 ab 17.00 Uhr auf dem Festplatz hinter dem Landhaus „Zu Stücken“ zum Knutfest ein.

Die abgeschmückten Weihnachtsbäume können am Abend mitgebracht werden oder schon vorher abgelegt werden. Für jeden mitgebrachten Weihnachtsbaum erhalten Sie gratis einen Glühwein.

Außerdem wird ein Weihnachtsbaum Weitwurf Wettbewerb, mit tollen Preisen, veranstaltet. Mitmachen lohnt sich!

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Für die musikalische Unterhaltung sorgt das Blasorchester Stücken e.V sowie deren Jugendabteilung.

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr wünscht allen ein gesundes Neues Jahr!

Tag der offenen Tür der freiwilligen Feuerwehr in Stücken.

Am 13.11.2016 war wieder so weit. Die Frewillige Feuerwehr Stücken öffnete ihre Pforten zum „Tag der offenen Tür“. Die Vorbereitungen liefen trotz tief hängendem Nebels am Vormittag auf Hochtouren. Der Förderverein der FFW Stücken hat sich ein weiteres Mal ein besonderes Highlight einfallen lassen. Eine Schnipseljagd wurde erdacht. Eine Schnipseljagd ist weis Gott nichts Neues. Und trotzdem wurde sie neu erfunden. Unterdessen hatte sich der Nebel aufgelöst und die Sonne strahlte mit den Veranstaltern um die Wette. Alle die Lust hatten, ob Groß oder Klein, konnten daran teil nehmen. Die Teilnehmer wurden in Gruppen aufgeteilt. Und schon ging es los. Es waren verschiedene Stationen durch die Teilnehmer, nach Karte, an zu laufen. An den Stationen mussten Geschicklichkeitsspiele nach Zeit oder Genauigkeit absolviert werden. Zwischen den Stationen bekamen die Teilnehmer einen Fragebogen, den es zu beantworten galt, mit auf den Weg. Es konnte also auch auf dem Weg von einer zur anderen Station keine lange Weile aufkommen. Und ganz nebenbei lernten alle etwas Allgemeines und Spezielles über Stücken und die Gemeinde. Die ausgesuchte Wegstrecke beansprucht als Fußweg eine Zeit von ca einer Stunde. Zusammen mit den Spielen wurde eine Zeit von ca 1,5 h veranschlagt. Fragte man einen Teilnehmer der Schniplsjagd im Anschluss nach der Bewertung des Spaßfaktors von 1-10 bekam man zu Antwort 20. Die Fragebögen wurden natürlich anschließend aufgelöst und es gab auch etwas zu gewinnen. Fragebögen und Ergebnisse an den Stationen zusammen ergaben das Endergebnis. Die besten drei Mannschaften erhielten Gutscheine vom Hofladen Block, vom Landhaus zu Stücken und vom Fliederhof Syring aus Stücken. Herzlichen Dank an die Spender. Auch alle anderen Teilnehmer gingen nicht leer aus. So konnten sich die Teilnehmer aus einem Pool von Trostpreisen etwas aussuchen. Besonders schön zu vermerken ist, dass auch Teilnehmer aus Fresdorf, Michendorf und Seddin an den Start gingen. So stellte auch im Anschluss an die Siegerehrung der Gemeindewehrführer und Mitglied der Gemeindevertretung Michendorf, Dirk Noack, in seiner Dankesrede fest, dass die „Zusammenarbeit der Vereine im Ort und die Eigeninitiative der handelnden Personen und Vereine im Ortsteil Stücken seines Gleichen sucht“. Und, das alles geschieht, „ohne der Gemeinde Michdorf permanent auf der Tasche zu liegen“. Das ist natürlich Balsam auf die Ohren der Veranstalter im Dauerstress der Veranstaltungen.

Herzlichen Dank an alle Helfer und Unterstützer, an alle Bäcker und Teekocher.

Der Förderverein der FFW Stücken.

D. Hase

Tag der offenen Tür

Am 12.11.2016 findet der nächste „Tag der offenen Tür“ des Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Stücken unter dem Motto „Wettkampf“ statt.

Beginn : 13.30 Uhr

  • Schnipseljagt für Alt und Jung. Anschließend findet die Siegerehrung statt.
  • Wichtig ist:  ALLE können und sollen teilnehmen. Vater mit Tochter, Mutter mit Sohn, Opa mit Enkel oder alle zusammen. Alter schützt nicht vor Teilnahme!!!

Ab 15.30 Uhr

  • Spiel und Spaß bei Kaffee und Kuchen
  • Deftigem vom Grill
  • Rundfahrten mit dem Vereinseigenen Feuerwehr Fahrzeug B1000
  • Basteln und malen für Kinder
  • Eindrücken von der deutschen Meisterschaft in Rostock

90 Jahre Freiwillige Feuerwehr Stücken

Liebe Stückenerinnen, Liebe Stückener,

90 Jahre ist es jetzt her, dass in Stücken mit Unterstützung des damaligen Barons die Freiwillige Feuerwehr gegründet wurde. In der Gründungsurkunde vom 24.07.1926 stand: „Wir eigenständig Unterschriebenen unverheirateten mit Einverständnis unserer Eltern der neugegründeten Freiwilligen Feuerwehr beizutreten, auch unsere Pflichten treu, ehrlich und pünktlich nachzukommen, die Statuen sowie weitere Verordnungen der Gemeindevertretung für uns vom Gemeindevorsteher bekanntgegeben, wir erklären uns damit voll und ganz einverstanden.“

1926 ist auch das Spritzenhaus entstanden. Die Alarmierung der Feuerwehr erfolgte durch Blasen eines Hornes.

1928 wurde für die damaligen Verhältnisse eine hochmoderne Handdruckspritze angeschafft. Etwa 1950, wurde die erste Sirene in Stücken auf dem Dach der Dorfschmiede der Familie Schülke installiert.

1955 bekam die Freiwillige Feuerwehr Stücken einen neuen TSA. Die zweite Sirene wurde 1970 auf der Gaststätte installiert.

1975 bekam die Freiwillige Feuerwehr Stücken ihren KLF-B 1000.

1995 gründete die Freiwillige Feuerwehr Stücken erstmals eine Jugendfeuerwehr. In diese Zeit fiel auch die Anschaffung des jetzigen Fahrzeuges der Feuerwehr.
Anlässlich des 90. Jähriges Jubiläum unserer FFW in Stücken findet am 01.07.2016 ein Festakt mit geladenen Gästen im Landhaus zu Stücken statt. Anschließend wollen wir mit Allen, die dazu Lust haben, einen Tanzabend mit Rene Beschnitt begehen. Einlass zur Tanzveranstaltung ist ab 20.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Schon eine Woche zuvor, am 25.06.2016, lädt der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Stücken e. V. zum 10. Jubiläum des Stückener Galgenbergpokals alle Stückener Einwohner, Nachbarn aus den Gemeinden und Interessierte des Feuerwehrsports zum großen Kräftemessen im Löschangriff „Nass“ ein. Der Wettkampf geht in verschiedenen Wertungen ein. So wird nicht nur der Galgenbergpokal selbst ausgetragen. Es finden auch Läufe zum Brandenburger 4 – Bahnenpokal Wettbewerb statt und der Gemeindepokal der Gemeinde Michendorf wird ausgetragen. Ein volles Programm zum 90 – jährigen Jubiläum. Los geht’s um 11.00 mit dem großen Sammeln der Wehren vor dem Gerätehaus in der Stückener Dorfstraße. Von dort geht’s mit Marschmusik in einem Korso zum Wettkampfplatz am Ende der Beelitzer Straße. Hier finden die Wettkämpfe, die Siegerehrungen und der anschließende Feuerwehrball statt. Und natürlich wird für das leibliche Wohl und für Pausenunterhaltung garantiert.

Liebe Stückenerinnen, Liebe Stückener,
um dieses volle und ambitionierte Programm voll umfänglich durchführen zu können sind wir auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen. Wir würden uns sehr über Ihre Spende freuen. Hierzu werden die Kameraden der FFW Stücken am Vormittag des 12.06.2016 persönlich mit einer Spendenbox von Haustür zu Haustür gehen. Wir bedanken uns schon jetzt bei Ihnen im Voraus für Ihre Unterstützung und hoffen, dass wir uns dann auch zu den Veranstaltungen treffen können.

Mit freundlichen Grüßen
Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Stücken e.V.